SKY-CAM.NET Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Allgemeines, Geltungsbereich

1.1 Für unsere Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen.

1.2 Soweit geschäftsnotwendig, ist SKY-CAM.NET befugt, die Daten des Auftraggeber im Rahmen der Datenschutzgesetze (insbesondere §28 BDSG) per EDV zu speichern und zu verarbeiten.

1.3 Die Geschäftsbedingungen gelten für alle und auch für zukünftige Geschäftsbeziehungen.
Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

1.4 Es gilt  jeweils die bei Vertragsabschluss aktuelle Fassung unserer AGB

§2 Vertragsschluss

2.1 Die Preise sind unverbindlich, nicht kartelliert und freibleibend.

2.2 Vertragspartner des Auftraggeber für Dienstleistungen ist die Firma SKY-CAM.NET, es gelten ausschließlich deren AGB mit Sitz in Österreich.

2.3 Bei Vertragsabschluss muss seitens Auftraggeber eine schriftlich bestätigte Erlaubnis des Grundstücks-/Haus- Eigentümer, damit mittels uLFZ das Objekt fotografiert bzw. gefilmt werden, und zwecks Starten und Landen das Grundstück betreten werden darf, an die Firma SKY-CAM.NET übergeben werden.

2.4 SKY-CAM.NET darf sämtliches Bild- und Videomaterial, uneingeschränkt für eigene Zwecke nutzen und veröffentlichen. Dazu bedarf es keiner weiteren Einwilligung des Kunden, es sei denn das im Vertrag exklusive Nutzungsrechte vereinbart wurden.

§3 Preise und Zahlung

3.1 Es gelten ausschließlich die in der Auftragsbestätigung bzw. im Angebot genannten Preise.
Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart worden ist, gelten die am Tag des Zustandekommens des Vertrages gültigen Preise von SKY-CAM.NET.

3.2 Kosten von Sonderflugbewilligungen müssen als Anzahlung gemäß Angebot bei Auftragserteilung vor dem eigentlichen Flug entrichtet werden, unabhängig eines positiven Bescheid seitens Bewilligungsbehörde. (Sonderbewilligungen sind Flugbeschränkungsgebiete wie z.B. Wien, Flughafen Sicherheitszonen, Militärische Tiefflugzonen, Flughafen Kontrollzonen etc. notwendig).

3.3 Alle Preise sind Nettopreise und gelten jeweils zzgl. gültiger Umsatzsteuer.

3.4 Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung, somit rein netto ohne Skonto oder sonstige Abzüge, bei Erhalt der Rechnung. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Mahnspesen sowie Verzugszinsen zu verrechnen. Erfolgt keine Zahlung wird ein Inkassoinstitut mit der Forderungseinziehung beauftragt. Der Vertragspartner ist verpflichtet für den Fall des Verzuges, die entstehenden Mahn- und Inkassospesen zuzüglich Verzugszinsen zu ersetzen.

3.5 Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Firma SKY-CAM.NET.

§4 Lieferung

4.1 Lieferfristen sind nur bei ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung verbindlich.

4.2 Die Lieferung der beauftragten und erstellten Aufnahmen, inklusive den Nutzungsrechten laut Angebot, erfolgt nach vollständiger Bezahlung in digitaler Form auf einem Datenspeicher oder mittels Downloadlink.

§5 Sicherheit

5.1 Um der allgemeine Sicherheit und den gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen, gelten folgende Bedingungen als vereinbart und müssen bei Auftragserteilung berücksichtigt werden:

– Es muss immer ein Sichtkontakt zum Flugroboter möglich sein.
– Eine ausreichende Start- und Landemöglichkeit muss vorhanden sein.
– Flughöhe maximal 150 m.
– Kein Flug bei Regen oder über 30 km/h Windstärke.
– Kein Flug über feuer- oder explosionsgefährdeten Industriegeländen, oder über Menschenansammlungen.
– Flüge in Sondergenehmigungspflichtigen Gebieten müssen vor Durchführung gesondert bei der jeweiligen Behörde genehmigt werden.
– Überflüge von befahrenden Straßen, Passanten oder belebten Plätzen werden grundsätzlich vermieden, bzw. müssen seitens Auftraggeber durch geeignete Maßnahmen sichergestellt werden (z.B. Absperrungen, Änderung der Flugroute etc.).
– Flüge werden nur innerhalb folgender Betriebszeiten durchgeführt: Mo-Fr von 08:00 bis 18:00 Uhr und SA von 08:00 bis 14:00 Uhr.

§6 Gewährleistung

6.1 Die Gewährleistungsansprüche des Auftraggeber gegen SKY-CAM.NET bei Mängeln der gelieferten Ware richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die Gewährleistungsfrist endet 24 Monate nach der Lieferung.

6.2 Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Auftraggeber bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung der Ware hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch auf Gewährleistung.

§7 Haftung

7.1 SKY-CAM.NET haftet für Sachschäden nur dann, wenn SKY-CAM.NET oder ihre Erfüllungsgehilfen diese vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben.

7.2 Bei einem Sicherheitstechnischen- oder Witterungsabhängigen Abbruch des Drohnenfluges, haftet die Firma SKY-CAM.NET nicht für entstandene Kosten seitens Auftraggeber.

§8 Gerichtsstand und geltendes Recht

8.1 Es gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.
Zuständig ist daher das Gericht, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Konsumenten liegt, sofern diese in Österreich liegen.

8.2 Diese AGB und die unter diesen AGB abzuschließenden Verträge unterliegen österreichischem materiellem Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

Stand April 2017